' rel='stylesheet' type='text/css'>
Header

#

ManageMENTalität

Der Management-BLOG von Sven Lüngen

Impulse für wirksame Denk- und Handlungsmuster von Führungskräften

Personeller Organisationsüberlastungstag

Autor: │ Beitrag erstellt: 30.05.2018 │ Thema: Allgemein, Better World

Personeller Organisationsüberlastungstag

Systeme sind rekursiv. Ein System ist immer in ein anderes eingebettet und gleichzeitig besteht es aus mehreren Teilsystemen. Von dieser Überlegung ausgehend lässt sich der deutsche Erdüberlastungstag gedanklich auch auf die Ebene einzelner Organisationen herunterbrechen.

Die Idee des Erdüberlastungstages ist es, Menschen für einen nachhaltigen und generationsgerechten Ressourceneinsatz zu sensibilisieren. Er zeigt auf, ab welchem Tag im Jahr die Ressourcen der Erde verbraucht sind, die eigentlich pro Jahr zur Verfügung stünden. Am 2. Mai 2018 sind diese Mittel für Deutschland verbraucht. Wenn alle Menschen dieser Welt so leben würden, wie wir, bräuchten wir also knapp drei Erden, um unserem Ressourcenhunger gerecht werden zu können.
In Organisationen schauen Analysten und TOP-Management auf wirtschaftliche Ergebnisgrößen wie z.Bsp.: EBIT (Earnings for intrest and taxes – Ergebnis vor Ausschüttung und Steuern), Deckungsbeitrag oder Gewinn. Was hierbei oft aus dem Blick gerät, ist die Frage, ob für diese Ergebnisse „über die eigenen Verhältnisse“ gewirtschaftet wurde. So kann ein Unternehmen positive Ergebniszahlen vorlegen und gleichzeitig von der Substanz leben. Das Ergebnis wird vielleicht sogar erst dadurch möglich, dass nicht ausreichend in Erhaltung von Anlagen und Gebäuden investiert wird oder die Gestaltung und Sicherung der Zukunft nicht ausreichend betrieben wird.

zu viel

Auch die gezielte „Ausnutzung“ der personellen Ressourcen ist in manchem Unternehmen eine zentrale Stellgröße, um die wirtschaftlichen Vorgaben erreichen zu können. Da werden Überstunden erwartet, Urlaub gekürzt und eine ständige Erreichbarkeit von Mitarbeitern ist Standard. Gemessen an den arbeitsvertraglichen Verpflichtungen und dem dort geregelten Gehalt scheint für uns in einigen Fällen die Balance verloren zu gehen. Kritisch wird dies aus unserer Sicht, wenn dies Methode hat und die personellen Ressourcen nicht nur bestmöglich genutzt, sondern Menschen gezielt ausgenutzt werden. Um sichtbar zu machen, in welchen Unternehmen solide gewirtschaftet und mit Menschen fair und angemessen umgegangen wird, schlagen wir den Ausweis des „personellen Organisationsüberlastungstages“ vor. So wäre bei der Suche nach einem neuen Arbeitgeber es doch ein gutes Zeichen, wenn eine Organisation erst am Ende eines Jahres die tatsächlich und nachhaltig zur Verfügung stehenden Personalressourcen verbraucht hat. Wenn dagegen bei Berücksichtigung von Überstunden, flexiblen Arbeiten am Abend und am Wochenende (weil man ständig erreichbar ist) oder nicht genommenen Urlaubstagen bereits im August die personellen Ressourcen verbraucht sind, können Bewerber den Druck in dem Unternehmen vielleicht ganz gut einschätzen. Sie können Sie auf Mehrarbeit einstellen und diesen Aspekt im Zusammenhang mit Fragen der Attraktivität der Aufgabe, der Bezahlung, der Kultur und anderen Entscheidungskriterien für sich bewerten. In Zeiten des wachsenden Wettbewerbes um Fach- und Führungskräfte und immer neuen Marketingideen, könnte dieser Tag einen wirklich wichtigen Mehrwert bieten. Nicht „Employer branding“ , sondern eine ehrliche Darstellung, was Menschen in Organisationen erwarten dürfen, könnte mit dem Tag der personellen Organisationsüberlastung unterstützt werden. Hätten Sie den Mut diesen Tag auszuweisen? Und haben Sie eine Ahnung, wann Ihre personellen Ressourcen in Ihrem Unternehmen bereits verbraucht wären?

Potenzialentwicklung (2)

Autor: │ Beitrag erstellt: 05.10.2017 │ Thema: Allgemein, Kulturgestaltung, Organisationsgestaltung

PotenzialEntwicklung (2) Fitness? – Alles einen Frage der Passung! In diesem BLOG-Beitrag möchte ich die Gedanken und Überlegungen des letzten fortsetzen und ein wenig tiefer in das Thema Potenzialentwicklung einsteigen. Ich hoffe der Zusammenhang der Entwicklung von Potenzialen, des Nutzens der Stärken und Potenziale der verschiedenen Arenen, der Lern-, der Erneuerungs- sowie der Identitätsfunktion ist […]

vollständiger Beitrag: Potenzialentwicklung (2)

Potenzialentwicklung

Autor: │ Beitrag erstellt: 20.06.2017 │ Thema: Allgemein

Potenzialentwicklung Arenen des zur Verfügung stehenden Repertoires Von der Natur lernen Die Evolutionstheorie ist Allgemeinwissen und es ist jedem klar, dass sich Organismen über Jahrtausende hinweg weiterentwickelt und an veränderte Rahmenbedingungen angepasst haben. In vielen Köpfen wurde jedoch der Gedanke Darwins „Survival of the fittest“ mit dem Überleben des Stärkeren gleichgesetzt. Dabei bezieht sich die […]

vollständiger Beitrag: Potenzialentwicklung

Orientierungsfunktion

Autor: │ Beitrag erstellt: 25.03.2017 │ Thema: Allgemein

systemhealth Orientieren als Managementfunktion Von Konzentration und blinden Flecken Die Hexalogie der systemhealth Managementfunktionen wird komplettiert durch die Orientierungsfunktion. Sie ist die Funktion, die wie keine andere die systemischen Vernetzungen und Wechselwirkungen der einzelnen Funktionen verdeutlicht. Sie sind keine Managementkapitel, die unabhängig voneinander abgearbeitet und autonom nebeneinander zu stellen sind. Es sind Funktionen, die im […]

vollständiger Beitrag: Orientierungsfunktion

Onlinekauf mit Verantwortung?

Autor: │ Beitrag erstellt: 25.03.2017 │ Thema: Better World

Wussten Sie schon? Es gibt einen Onlinebuchhändler mit sozialer Seite: Buch7.de Fairness, Transparenz und die Förderung Sozialer Projekte Immer wieder stehen Onlinehändler, wie Amazon & Co in der Kritik. Einmal sind es Fragen des Datenschutzes, dann wieder Arbeitsbedingungen der Mitarbeitende die kritisch hinterfragt werden. Oder das ökologische Gewissen plagt, ob das Pakete hin- und herschicken […]

vollständiger Beitrag: Onlinekauf mit Verantwortung?

Für einen Journalismus, der fragt, wie es weitergeht…

Autor: │ Beitrag erstellt: 25.03.2017 │ Thema: Allgemein, Better World

Wussten Sie schon? Es gibt einen konstruktiven, lösungsorientierten Journalismus: perspective-daily.de Zukunftsorientiert, verständlich und werbefrei Komplexe Zusammenhänge zu verstehen und jene handhabbar zu machen, beschäftigt mich in meiner Beratungspraxis eigentlich permanent. Ich habe verinnerlicht systemische Wirkung im Alltag zu erkennen. Inzwischen habe ich quasi eine „systemische Brille“ auf, mit der ich wahrnehme. Interessant erscheint mir oftmals […]

vollständiger Beitrag: Für einen Journalismus, der fragt, wie es weitergeht…

Unterstützungsfunktion

Autor: │ Beitrag erstellt: 12.11.2016 │ Thema: Allgemein

systemhealth Unterstützen als Managementfunktion Mittelbarer Beitrag Ich fasse unsere bisherigen Überlegungen zusammen: In der Identitätsfunktion wird der Zweck eines Unternehmens gesetzt. Dem Kunden wird ein Nutzenversprechen gegeben. In der Nutzenfunktion wird der Zweck des Unternehmens erfüllt. Das Versprechen wird gegenüber dem Kunden eingelöst. In der Lernfunktion werden die Prozesse des Nutzenstiftens mit Blick auf ihre […]

vollständiger Beitrag: Unterstützungsfunktion

Erneuerungsfunktion

Autor: │ Beitrag erstellt: 29.09.2016 │ Thema: Allgemein, Strategie-Arbeit

systemhealth Erneuern als Managementfunktion Von der Natur lernen In knapp einem Monat erneuert sich die Oberhaut eines Menschen vollständig. Kontinuierlich entstehen neue Haut-Zellen, ältere sterben ab. Auch in den anderen Organen des Menschen findet man stetige Erneuerungsprozesse. Dies lässt sich bei allen lebenden Systemen beobachten. Es handelt sich um einen notwendigen Prozess, der die Lebensfähigkeit […]

vollständiger Beitrag: Erneuerungsfunktion

Lernfunktion

Autor: │ Beitrag erstellt: 10.09.2016 │ Thema: Allgemein, Führungskräfte-Qualifikation, Organisationsgestaltung

systemhealth Lernen als Managementfunktion Verhaltensrepertoire erweitern Der Psychologe Philip Zimbardo setzt Lernen mit Verhaltensänderung gleich. Wenn eine Person ihr Verhalten verändert oder wenn sie ihr Verhaltensrepertoire erweitert, dann sind dies Indikatoren dafür, dass Lernprozesse stattgefunden haben (Vgl. u.a. Zimbardo 1992, S. 227). Mit dieser allgemein anerkannten Definition von Lernen wird klar, dass Lernen insbesondere als […]

vollständiger Beitrag: Lernfunktion

Nutzenfunktion

Autor: │ Beitrag erstellt: 01.09.2016 │ Thema: Allgemein, Organisationsgestaltung

systemhealth Nutzen als Managementfunktion Doppelter Nutzen Wirtschaften ist Austausch. Austauschprozesse ergeben sich immer dann, wenn sie beiden Tauschpartnern attraktiv erscheinen. Attraktiv ist ein Tausch, wenn für beide Tauschpartner der Nutzen des Erhaltenen subjektiv höher ist, als der Wert des Gegebenen. Unternehmen sind wirtschaftende Akteure, die im Markt ihr Überleben sichern müssen. Ihr „Tauschpartner“, der Kunde […]

vollständiger Beitrag: Nutzenfunktion

Neuere Artikel »